DEUTSCH · ENGLISH

Influenza-Impfung (Grippeimfpung)

Die Influenza ist eine der bedeutendsten Infektionskrankheiten weltweit.
Erregerreservoir ist der Mensch. Allerdings sind gelegentliche "Tierpassagen" (Schwein, Pferd, Enten) vermutlich f√ľr die Entstehung neuer Virus-Subtypen verantwortlich: Hier kann es zur Vermischung von an sich tierpathogenen St√§mmen mit menschenpathogenen kommen und daraus ein v√∂llig neues Virus resultieren.

Influenza

Übertragung: Tröpfcheninfektion, sehr ansteckend
Inkubationszeit: Einige Tage
Krankheitsbild:
Rasch einsetzendes Fieber (bis √ľber 39 Grad), allgemeines Krankheitsgef√ľhl, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Gliederschmerzen, Schnupfen, Husten, Halsentz√ľndung und allgemeine Schw√§che. Eine der h√§ufigsten Komplikationen ist die Lungenentz√ľndung oder eine Verschlechterung einer bestehenden chronischen Erkrankung v.a. bei √§lteren Menschen wie z.B. Asthma, Herzerkrankungen, ‚Ķ
Impfungsart:Totimpfstoff. Einmalige Injektionsimpfung (bei älteren Patienten und Kinder unter 3 Jahren empfehlen sich jedoch 2 Impfungen), wobei aber jedes Jahr wieder neu mit dem dann aktualisierten Impfstoff geimpft werden muss. Schutzrate ca. 70%, Grippe-Komplikationen werden aber deutlich reduziert.
M√∂gliche Nebenwirkungen: An Nebenwirkungen kann es zu grippalen Symptomen f√ľr einige Tage, in sehr seltenen F√§llen zu Nervenentz√ľndungen kommen. Eine echte Grippe kann man durch die Impfung nicht bekommen!
Besonderheiten: Antibiotika sind gegen das Influenza-Virus wirkungslos, ihre Anwendung ist nur bei einer bakteriellen Zweitinfektion sinnvoll. Als Infizierte/r k√∂nnen Sie noch vor Auftreten der Beschwerden andere Menschen anstecken. Etwa eine Woche nach Krankheitsbeginn ist die Infektionsgefahr f√ľr andere vorbei.

Alle Impfungen sind sofort verf√ľgbar, eine Anmeldung unter 01/330 34 68 gen√ľgt und Sie erhalten innerhalb k√ľrzester Zeit einen Termin. Unsere √Ėffnungszeiten